ADC Awards – And the Winner is…

Am vorletzten Freitag war ich bei der Verleihung der ADC Awards in Hamburg. Der ADC ist übrigens nicht zu verwechseln mit dem ADAC, sondern steht in diesem Fall für den Art Directors Club (für Deutschland). Dieser veranstaltet einmal im Jahr ein großes Schaulaufen der seiner Meinung nach besten Werbekampagnen, Anzeigenmotive, Veranstaltungskonzepte etc. pp.. Im Großen und Ganzen also eine Selbstbeweihräucherung der Branche, so wie man es auch von Bambi, Echo usw. kennt.

Meine Meinung zur Qualität der Verleihungszeremonie sowie zum offenbaren Unverständnis, das die Werbebranche immernoch der Kommunikation im Raum entgegensetzt, halte ich hier – entgegen meiner Art – lieber im Zaum.

Stattdessen an dieser Stelle der einfache Hinweis auf die Galerie der Gewinner (derer es verdammt viele gibt) drüben beim ADC:

http://gewinner.adc.de/

Der Blick lohnt sich übrigens auch für Nicht-Werbefuzzis oder Eventtypen. Sind wirklich schöne Sachen dabei. Natürlich auch jede Menge Quatsch, aber so ist das nunmal in einer Branche, die sich die Begründung ihrer Daseinsberechtigung jeden Tag aufs Neue selbst formulieren muss.

featured image: (c) by me

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,



Leave a Reply

%d bloggers like this:

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close